Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Unterricht

Schülerinnen und Schüler bringen unterschiedliche Lernvoraussetzungen mit und nehmen eine individuelle Lernentwicklung. Sie lernen an unserer Schule individuell, angepasst an den Stand ihrer Lernentwicklung, ihre Leistungsfähigkeit und ihr Lerntempo. Ihre Lern- und Leistungsbereitschaft soll erhalten und gefördert werden.

Lehrerinnen und Lehrer berücksichtigen diese Bedingungen in ihrer pädagogischen Arbeit. Lernangebote und die Begleitung von Lernprozessen werden von den Grundsätzen „Stärken stärken“ und „Schwächen sind Lernchancen“ geleitet. Lernziele und Lernangebote sind herausfordernd und basieren auf einer individuellen Förderplanung.

Individuelle Förderung findet in der Klasse oder Lerngruppe durch differenzierte Lernangebote oder in der Einzelförderung statt. Alle Lernformen sollen die aktive Teilnahme aller Schülerinnen und Schüler bei der Erschließung neuer Unterrichtsinhalte sicherstellen. Das reicht vom Aufspüren auch minimaler eigenaktiver Möglichkeiten bis zu weitgehender Selbstorganisation. Offene Unterrichtsformen wie die Wochenplanarbeit, Freiarbeit, das Lernen an Stationen und die Werkstattarbeit fördern und unterstützen Selbsttätigkeit, Entscheidungsfähigkeit, Selbsteinschätzung sowie das Vertrauen in die eigenen Möglichkeiten und Stärken.

In die individuelle Förderplanung fließen therapeutische Angebote und erforderliche Förderpflege ein. Therapie und bei Bedarf auch Förderpflege finden parallel zum Unterricht statt.